Das Festival „Constellation de Metz“ findet dieses Jahr vom 25. Juni bis zum 5. September statt und bietet dem Besucher bereits zum vierten Mal die Möglichkeit, das künstlerische Programm mit einem Schwerpunkt auf digitaler Kunst zu bestaunen.

Die Edition von 2020 

Das diesjährige Thema „Wasser im Weltraum" bezieht sich auf die Weltraumerkundungen des Planeten Mars, mit denen im kommenden Sommer begonnen wird.

Die „Constellations de Metz #4“ ist außerdem eine internationale Veranstaltung mit zahlreichen Künstlern aus der ganzen Welt, noch anspruchsvolleren digitalen Kunstschöpfungen als im Vorjahr und 4 Themenparcours - darunter ein neuer Parcours, der die Glasmalerei anlässlich des 800. Jahrestages der Saint-Etienne Kathedrale in Metz hervorheben wird.

Videomapping „Morphosis 2“ 

Wie bereits im letzten Jahr werden die Besucher an zahlreichen Vorführungen des Videomapping „Morphosis 2" teilnehmen können, das von Vincent Masson und dem Kollektiv Sin-France konzipiert wurde. Dies wird eine architektonische und monumentale Show, projiziert auf das große Portal der Kathedrale von Metz, die Licht und Glasmalerei miteinander verbinden wird.

„Ausschnitt von Morphosis 2"

Künstler und Publikum im Zentrum der Konstellationen

Zum ersten Mal wird das Festival einen Videomappingwettbewerb veranstalten. Hierzu werden zehn französische sowie ausländische Künstler, an der neoklassizistischen Fassade der „Saint-Clément"-Kirche, ein bis zwei Minuten lang ihre Werke präsentieren.

Schauen Sie sich hier den Trailer des internationalen Videomappingwettbewerbes an

Die Kunstarbeiten werden den ganzen Sommer über projiziert, so dass am Ende des Sommers das Publikum über die App „Constellations de Metz" den Gewinner auserwählt.

Laden Sie die Pressemappe der „Constellations de Metz 2020" herunter.
Retour à la liste
Entdecken Sie unsere Videos