Visuel conférence franco-allemande

Französisch-deutsches Podium zur Mobilität - 23. Mai

Donnerstag 11 April 2019
Am Donnerstag, den 23. Mai 2019 findet von 10:30 bis 12:00 Uhr im Rahmen der deutsch-französischen Woche "Metz est wunderbar" ein französisch-deutsches Podium zur „Mobilité du futur - Mobilität der Zukunft“ im „Grand Salon“ des Rathauses von Metz „Hôtel de Ville“ statt.

Diese von der Agentur Inspire Metz in Kooperation mit dem World Trade Center Metz-Saarbrücken und Behr Consulting organisierte Veranstaltung bringt französische und deutsche Forscher, Unternehmer und Politiker zum Thema Elektromobilität und autonomes Fahren zusammen.
 

DIE MODERATOREN

 

Photo Danièle BEHRDanièle BEHR

Direktorin - Gründerin, BEHR Consulting, Export & Invest - Deutschland-Benelux-Frankreich

Danièle BEHR ist eine Absolventin der EM Strasbourg Business School - Universität Straßburg - im internationalen Handel. Sie ist spezialisiert auf territoriale Wirtschaftsförderungsstrategien für Kommunalverwaltungen und Wirtschaftsförderer, Marketing und Exportgeschäftsentwicklung für Unternehmen der Achse Frankreich-Deutschland und den drei Benelux-Ländern, deren Sprachen sie fließend spricht. Auf Branchenebene umfasst ihr Fachwissen die Automobilindustrie, Elektromobilität, erneuerbare Energien, Ökoaktivitäten, die Pharmaindustrie, das Gesundheitswesen, die Agrar- und Ernährungswirtschaft sowie Dienstleistungen für Unternehmen. Danièle BEHR konzipiert, organisiert und veranstaltet auch das ganze Jahr über verschiedene Wirtschaftsveranstaltungen auf europäischer Ebene.

Vor der Gründung von BEHR Consulting war sie Exportmanagerin für die skandinavischen Länder der amerikanischen Gruppe Merrell Dow Pharmaceuticals, Exportberaterin für Europa bei der CIC-Bankengruppe in Paris, Leiterin für internationale Wirtschaftsangelegenheiten beim Regionalrat Lothringen, Gründungsdirektorin von Lorraine Internationale, Geschäftsführerin von Wirtschaftsförderungsagenturen (Ageme und Metz Métropole Développement), Gründungsdirektorin der deutsch-französischen Plattform Antenne Métropole in Hannover und Generalbevollmächtigte für GTAI- Germany Trade & Invest in den Niederlanden.
 

Photo Raimund NOWAKRaimund NOWAK

Geschäftsführer, Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg GmbH

Raimund Nowak ist verantwortlich für verschiedene nationale und internationale Projekte im Bereich der Elektromobilität und der Energiewende. Ein Schwerpunkt liegt in der Aufstellung regionaler Konzepte und der Umstellung öffentlicher Fuhrparks auf Elektrofahrzeuge. Raimund Nowak ist einer der Initiatoren der Allianz für die Mobilitätswende in Deutschland.

Die Metropolregion Hannover Braunschweig Göttingen Wolfsburg gehört zu den weltweit führenden Standorten der Automobilindustrie. Die großräumige Kooperation von 60 Kommunen, 15 Universitäten, 40 Unternehmen und dem Land Niedersachsen wird organisiert von der Metropolregion GmbH. Die Metropolregion profiliert sich als eine der führenden Regionen für die Entwicklung, den Bau und den Einsatz von Elektrofahrzeugen. Sie bewegt einen der größten kommunalen E-Auto-Fuhrparks Europas.
 

DIE REDNER
 

Photo Jean-François ARGENCE

Jean-François ARGENCE 

Leiter für Neue Mobilität, LOHR Industrie - Hangenbieten
 

Im Jahr 2001 kam Jean-François ARGENCE zur LOHR-Gruppe, einem weltweiten Spezialisten für Güter- und Personenbeförderungssysteme. Er war kaufmännischer Leiter für die Aktivitäten des Konzerns im öffentlichen Nahverkehr, vor allem für die Radstraßenbahn Translohr bis 2014. Seitdem hat er die Leitung des New Mobility Department der Gruppe übernommen, dass insbesondere das Cristal-Transportsystem entwickelt.

Als ausgebildeter Rechtsanwalt (DEA in Arbeitsrecht) war er Leiter einer institutionellen Rechtsabteilung, dann Kabinettschef des Bürgermeisters von Straßburg und bis 2001 Präsident der Eurométropole Strasbourg, insbesondere zuständig für Mobilitätsfragen und den Ausbau des neuen Straßenbahnnetzes im Raum Straßburg. 

Photo Joseph BERETTA

Joseph BERETTA

Präsident von Avere Frankreich – Paris
 

Joseph BERETTA ist seit 2012 Vorsitzender von Avere France. Der Elektroingenieur und promovierte Energietechniker war von 1994 bis 2014 Leiter der Forschung und Innovation für Elektro-, Hybrid- und Brennstoffzellenfahrzeuge der PSA Peugeot Citroën Gruppe, nachdem er 14 Jahre in der Industrie im Bereich der Elektromaschinen tätig war.

Von 2002 bis 2004 wurde er als Leiter der Verkehrspriorität des Rahmenprogramms «Forschung und Entwicklung» in das Ministerium für Forschung und Technologie innerhalb der Direktion für europäische Angelegenheiten entsandt.
 

Photo Heinrich CoenenHeinrich COENEN

Leiter Elektrifizierung Fuhrparks und automatisiertes Fahren, Berliner Verkehrsbetriebe - BVG Berlin
Seit 1986 für die Berliner Verkehrsbetriebe tätig berufsbegleitendes Studium Betriebswirtschaft nach diversen Stationen im Unternehmen 2012 Wechsel als Projektmanager zum internen Consulting.
Schwerpunktprojekte: Optimierung Fuhrpark, Elektrifizierung des Fuhrparks, Automatisiertes Fahren.

Seit 2019 Leiter Bereichsstab Fuhrpark mit Zuständigkeit

  • Operativer Fuhrpark
  • Kooperationen und Projekte um den (e-)Fuhrpark
  • Elektrifizierung der internen Dienstwagenflotte


Die BVG - Berliner Verkehrsbetriebe - ist die Betreibergesellschaft der U-Bahnen, Straßenbahnen und Busse im Großraum Berlin (3,6 Millionen Einwohner). Sie befördert fast 904 Millionen Passagiere pro Jahr, betreibt das größte Straßenbahnnetz Deutschlands und beschäftigt fast 14.600 Mitarbeiter.


Photo François Gaillard

François GAILLARD

Vizepräsident Innovation, vernetzte und autonome Fahrzeuge - PSA Gruppe - Vélizy Villacoublay

François GAILLARD ist Absolvent des Institut Supérieur d'Electronique de Paris.

Bevor er zur PSA-Gruppe kam, war er von 1994 bis 2001 als F&E-Ingenieur für Elektronik und Systemenwurf tätig, zunächst für den Verteidigungsektor und dann im Luftfahrtbereich für das A380-Programm im EADS-Forschungszentrum.

Seit 2001 ist er in der PSA-Gruppe tätig und bekleidete verschiedene Führungspositionen im Bereich Elektronische Forschung und Entwicklung, insbesondere in den folgenden Bereichen: Sensoren und Aktoren, elektrische Traktionssysteme, elektrische Komponenten und Fahrzeugüberwachung.

Seit 2018 ist François GAILLARD Leiter und verantwortlich für Innovationen bei  autonomen und vernetzten Fahrzeugen innerhalb der PSA-Gruppe.
 

Photo Dominique Gros

Dominique GROS

Präsident der Agentur Inspire Metz, 1. Vize-Präsident von Metz Métropole und Bürgermeister von Metz

Nach seinem Studium am Institut National des Sciences Appliquées (INSA) in Rouen, Frankreich, wo er 1966 sein Studium abschloss, und Auslandserfahrungen für die französische Zusammenarbeit und eines Umweltprogramms der Vereinten Nationen sammelte, begann er seine Karriere 1968 als Produktionsingenieur in einem Unternehmen in dem Département der Manche, das sich auf den Gewässerschutz spezialisiert hat.
1972 wechselte er zur Wasserbehörde Rhein-Maas, wo er den Rest seiner Karriere als stellvertretender Direktor verbrachte.

Er ist Mitvorsitzender der Kommission für nachhaltige Entwicklung in Frankreich, die Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern und Ballungsgebiete zusammenführt, und stellvertretender Vorsitzender von AMORCE, dem nationalen Verband der lokalen Behörden, Verbände und Unternehmen für die Bewirtschaftung von Abfall-, Energie- und Wärmenetzen.

Auf politischer Ebene, Mitglied der Sozialistischen Partei seit ihrer Gründung 1971, wurde er 2008 zum Bürgermeister von Metz an die Spitze einer Wahlliste gewählt und im März 2014 wiedergewählt.

Seit 2008 ist er erster Vizepräsident von Metz Métropole und verantwortlich für den Bereich Verkehr für den Zeitraum 2008-2014 (Implementierung von METTIS). Er ist auch für die wirtschaftliche Entwicklung von Metz Métropole für den Zeitraum 2014-2010 verantwortlich.

Bei dem Verband der Bürgermeister der Großstädte Frankreichs, der Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern vereint, ist er stellvertretender Generalsekretär und Co-Vorsitzender der Kommission für nachhaltige Entwicklung und Energiewende.

Dominique Gros wurde auch zum Vizepräsidenten der Gruppe der Verkehrsbehörden (GART) gewählt, einem wichtigen Zusammenschluss von lokalen Behörden (Städte, Ballungsräume, Regionen), die sich für die Entwicklung einer nachhaltigen Mobilität einsetzen.

Von 2017-2018 war er Präsident des QuattroPole-Netzwerks der Grenzstädte (Metz - Trier - Luxemburg - Saarbrücken), das sich für die Entwicklung der Nachhaltigkeit, des Wohnens und der digitalen Technologie einsetzt Seit dem 1. September 2017 ist er Präsident der Wirtschafts- und Tourismusagentur Inspire Metz. Weiterhin ist die Stadt Metz auch Gründungsmitglied des World Trade Centers Metz-Saarbrücken.
 

Photo Arndt MÜLLERGünter HEINRICH

2. Vize-Präsident des saarländischen Landtages


Günter HEINRICH ist in Saarlouis geboren und hat an der Verwaltungs-und Wirtschaftsakademie des Saarlandes studiert. Er ist von Beruf Verwaltungsbeamter (Dipl. Verwaltungswirt), vormals beschäftigt beim Landkreis Saarlouis.

Von 1999 bis heute ist er Mitglied des saarländischen Landtages. In dieser Zeit ist er Vorsitzender des Rechtsausschusses und des Umweltausschusses und seit 2017 Vizepräsident des Landtages. 

Besondere Präferenz: Umwelt-, Wirtschafts- und Strukturpolitik.

 

Photo Arndt MÜLLERArndt MÜLLER

Vorstand der Stadtwerke von Trier und seiner Region


Arndt MÜLLER hat an der Hochschule Offenburg Energietechnik und Betriebswirtschaft studiert. Er ist Vorstand der Stadtwerke Trier - SWT, dem Strom-, Gas- und Wasserlieferanten der Stadt Trier und seiner Region. Das Unternehmen beschäftigt direkt mehr als 700 Mitarbeiter. Zudem ist er Geschäftsführer des Vorstands der Landwerke Eifel, Mitglied des Vorstands des Deutschen Vereins des Gas- und Wasserfaches für Rheinland-Pfalz und Mitglied des Vorstands der KNE - Kommunale Netze Eifel.
 

Photo Christine Peyrot

Christine PEYROT

Vertriebs- und Marketingdirektorin für autonome Transport Systeme, Transdev Group - Issy-les-Moulineaux
 

Christine PEYROT kam 2005 zur Transdev Group, in der sie verschiedene Positionen in der Geschäftsentwicklung hatte, unter anderem als Leiterin für On-Demand-Transport und strategische Analyse. Seit 2016 ist sie Vertriebs- und Marketingdirektorin für autonome Transport Systeme. Zuvor war sie bei Stratorg in Paris im Bereich Strategie- und Organisationsberatung tätig.

Transdev ist eine multinationale französische Gruppe und eines der weltweit führenden Mobilitätsunternehmen. Im Jahr 2017 beschäftigte die Gruppe fast 82.000 Mitarbeiter und beförderte dank der Integration verschiedener Verkehrsträger täglich 11 Millionen Passagiere. Die Gruppe ist in 20 Ländern vertreten.

 

Photo Malte SchmeckMalte SCHMECK

Digitalisierungsmanager sowie Manager für die Abteilung autonome und vernetzte Transportsysteme - E-Mobil BW Stuttgart
 

Ab 2011 Studium an der Hochschule Heilbronn – Hochschule für Technik, Wirtschaft und Informatik, Studienfach: Energieökologie - Elektrotechnik energieeffizienter Systeme - Ab 2015 Wissenschaftlicher Mitarbeiter Fraunhofer Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Abteilung „Mobility Innovation“, Themenschwerpunkt: Mensch-MaschineInteraktion automatisierter Fahrzeuge - Ab Dezember 2016 Technologiemanager bei der e-mobil BW GmbH – Landesagentur für neue Mobilitätslösungen, Verantwortungsbereich: Teil des Managements des Clusters Elektromobilität Süd-West, Themenschwerpunkt: Digitalisierung in der Mobilität mit Fokus auf das Automatisierte und Vernetzte Fahren.

 

Photo Horst WIEKERProf. Dr.–Ing. Horst WIEKER

Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes - Sarrebruck
 

Professor Dr. Ing. Horst WIEKER ist seit 1996 Professor für den Bereich Telekommunikation an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes in Saarbrücken. Außerdem ist er Leiter der Forschungsgruppe «Traffic Telematics», spezialisiert im Bereich intelligente Verkehrssysteme. Im Jahr 2000 gründete er auch das Eurotec Solutions Institute, das mit der Hochschule des Saarlandes verbunden ist. Zuvor war er im Konzern der Siemens AG in München als Entwicklungsingenieur in der Telekommunikation tätig. Er ist Absolvent der Universität Bremen.

 
Visuel conférence franco-allemande
Retour à la liste
Entdecken Sie unsere Videos