Metz steht im Wettbewerb « European Best Destination  2019 » an 4. Stelle

Metz steht im Wettbewerb « European Best Destination 2019 » an 4. Stelle

Donnerstag 07 Februar 2019

Metz festigt Position unter den herausragenden europäischen Reisezielen

Ende 2018 wurde Metz dafür ausgewählt, um beim Wettbewerb « European Best Destination 2019 » gegen 19 weitere Reiseziele von Tragweite anzutreten. Die Abstimmungen begannen am 15. Januar und endeten heute Mittag.

Nach dem dreiwöchigen Wettbewerb und dank der Mobilisierung aller Beteiligten rangiert Metz neben Budapest, Braga, Monte Isola und Posnan unter den Top 5 der besten Reiseziele Europas. Insgesamt wurden in den sozialen Netzwerken 500 000 Stimmen aus 153 Ländern mit mehr als 145 000 Beteiligten registriert.

Metz erzielte so 52 569 der in 138 verschiedenen Ländern abgegebenen Stimmen. Es ist interessant, festzustellen, dass 68% der abgegebenen Stimmen nicht aus Frankreich kamen. Das ist ein Beweis für den wachsenden Bekanntheitsgrad dieses Reiseziels.

Metz ist Frankreichs Reiseziel, das in den 10 Jahren des Wettbewerbs die meisten Stimmen erzielte. Metz erhielt noch mehr Stimmen als Bordeaux, die Stadt, die 2015 Sieger des Wettbewerbs war.

Ein schöner Erfolg für ein alternatives und herausragendes Reiseziel, welches sich gegenüber den hochrangingen Reisezielen wie London, Florenz, Berlin, Athen durchsetzen konnte.
Auf internationaler Ebene wurde Metz vor Paris und Sainte-Maxime, den beiden weiteren einzigen Reisezielen Frankreichs, ausgewählt.

Die 15 Reiseziele, die die meisten Stimmen erzielten, werden unter Millionen von Reisenden als ein für 2019 anzustrebendes Reiseziel favorisiert. Sie unterziehen sich auf europeanbestdestinations.com, einer Internetseite, welche, mit einem Publikum von mehr als 5,5 Millionen Reisenden, dem Tourismus in den meist besuchten Städten Europas gewidmet ist, einer besonderen Bewertung.

Die untereinander im Wettbewerb stehenden 20 Reiseziele wurden in den letzten drei Wochen auf internationaler Ebene bereits in mehr als 800 Presseartikeln erwähnt.
 

Eine unveröffentlichte lokale Aktion

Agence Inspire Metz möchte der Stadt Metz, Metz Métropole, la Moselle, der Region Grand Est sowie allen institutionellen und privaten Partnern, welche in Aktion getreten waren, seinen Dank aussprechen. Aufgrund der unveröffentlichten Aktion sehr zahlreicher lokaler Akteure ist es nicht möglich, sie alle aufzuzählen.

Der Dank gebührt auch der lokalen Presse für ihre umfangreiche Unterstützung und deren nahezu täglichen Vermittlung!

Ebenso möchte Inspire Metz den Botschaftern von Metz Métropole und MOSL sowie allen Personen, einschließlich den Migranten in Metz, welche durch die Mobilisierung über die sozialen Netzwerke oder über die Online-Abstimmung dazu beitrugen, dass Metz die Top 5 des Wettbewerbs erreichte, Danke sagen.

Inspire Metz legt Wert darauf, nochmals seinen Dank an Philippe STARCK für dessen erstrangige Unterstützung zu wiederholen. Er hat selbstverständlich akzeptiert, diese Kampagne als sichtbaren Leuchtturm zu repräsentieren. Er teilte die Information in den sozialen Netzwerken, berichtete unter Instagram und rief dazu auf, für Metz zu stimmen.

Der berühmte französische Designer veranschaulicht perfekt die Stellung der Metropole der Kunst & Technik, während sich das Hotel Maison HELER im Viertel Amphithéâtre präsentiert.

Diese Kampagne „Ich stimme für Metz“ hat dazu beigetragen, Metz sichtbarer zu machen und die Attraktivität der Metropole zu stärken. Sie hat es den Einwohnern von Metz und all jenen, die Metz lieben, auch ermöglicht, ihre Treue unter Beweis zu stellen.

 

Metz Métropole, Hauptstadt der großen europäischen und internationalen Treffen

Dank ihrer Position im Wettbewerb « European Best Destination 2019 », der Ausrichtung des G7 - Umweltgipfels und einer besonders reichhaltigen Programmplanung insbesondere zum Festival Konstellationen in Metz, der Ausstellungen im Centre Pompidou-Metz, 30 Jahre Arsenal, den Weihnachtsmärkten, 800 Jahre Kathedrale wird Metz von einer besonders umfangreichen Sichtbarkeit auf europäischer und internationaler Ebene profitieren, was wirtschaftliche Auswirkungen haben wird.

Download der Pressemitteilung (auf Französisch)

Retour à la liste
Entdecken Sie unsere Videos